Spielplatz der Schmidt-Grundschule eingeweiht

„Das schönste an der Schulzeit sind die Ferien“, daran erinnert sich Rainer Maria Kardinal Woelki sehr gerne zurück: „Und in der Schule sollen wenigstens die Pausen wie Urlaub sein.“ Auf diesen Moment hatten die Mädchen lange gewartet: Im Mai 2019 segnete der Kardinal, Präsident des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande, den neuen Spielplatz der Schmidt-Schule in Ost-Jerusalem ein. Möglich wurde dies dank großzügiger Spender, denen zu Ehren eine Namensplakette angebracht wurde. Nun haben die Kleinsten endlich die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit und Beweglichkeit an den verschiedenen Kletterelementen zu trainieren. Kleiner Nebeneffekt: Nun würden auch die Schülerinnen der Oberstufen gerne w

Stellenausschreibung: Generalsekretär (m/w/d)

Seit mehr als 160 Jahren engagiert sich der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (DVHL) als kirchliches Hilfswerk für die Menschen im Nahen Osten. Präsident ist der jeweilige Erzbischof von Köln. Der DVHL engagiert sich vor dem Hintergrund des interreligiösen Dialogs und friedenspolitischen Engagements dort, wo Menschen konkrete Hilfe brauchen und tritt mit ihnen für eine bessere Zukunft ein. Im Spannungsfeld von Judentum, Christentum und Islam steht er für Verständigung, Versöhnung und Frieden. Für das Generalsekretariat in Köln sucht der DVHL zum 01.02.2020 einen Generalsekretär (m/w/d) in Vollzeit Ihre Aufgaben Als geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Aufsichtsratsvorsitzender der DVHL He

Neuer melkitischer Erzbischof

Die größte Christengemeinde im Heiligen Land hat wieder einen geweihten Bischof an ihrer Spitze. Youssef Matta ist Anfang Juni in sein Amt als Oberhirte der melkitischen Erzdiözese von Akko, Haifa, Nazaret und ganz Galiläa eingeführt worden. Bei einer Zeremonie in seiner Geburtsstadt Nazaret empfing er die Bischofsweihe. Tags darauf wurde er in der melkitischen Kathedrale von Haifa offiziell in sein Amt eingeführt. Mit rund 70.000 Gläubigen ist das von Matta geleitete Erzbistum im nordisraelischen Galiläa der größte Kirchenbezirk im Heiligen Land. Matta hatte zunächst in Haifa Computerwissenschaften studiert, war dann ins Priesterseminar des Lateinischen Patriarchats in Beit Jala eingetreten

Schwester Xaveria: 65 Jahre Professjubiläum

Die 91-jährige Borromäerin Eleonora Jelitzka, im Heiligen Land als Schwester Xaveria bekannt, feierte ihr 65-jähriges Professjubiläum. Im Kreise einer großen internationalen Gemeinde feierte sie aus diesem Anlass am 16. Juni eine Messe, die vom Abt der Dormitio-Abtei, Bernhard Maria Alter OSB, zelebriert wurde. Die Borromäerinnen betreiben in Jerusalem das Deutsche Hospiz St. Charles, zu dem auch der seit 1905 bestehende Kindergarten gehört. Unter ihrer Leitung werden hier rund 140 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreut und auf die Schule vorbereitet. Viele Mädchen des Kindergartens wechseln mit Schulbeginn zur Schmidt-Schule, deren Träger der Deutsche Verein vom Heiligen Lande (D

Videoimpulse aus dem Heiligen Land

Auf seinen beiden vereinseigenen Videoportalen veröffentlicht der DVHL aktuell geistliche Impulse aus dem Heiligen Land, um in Wort und Bild die Faszination des Heiligen Landes - auch als Impulsgeber für das tägliche Leben - darzustellen. Bekannte Gesichter aus dem Verein wie Pfarrer Ludger Bornemann, Geistlicher Leiter des DVHL, Monsignore Stephan Wahl, Direktor des Paulus-Hauses, und Pater Jonas Trageser OSB, Geistlicher Direktor des Pilgerhauses Tabgha, erläutern biblische Szenen und christliche Traditionen, regen zum Nachdenken über Heiliges und weniger Heiliges an und bieten aus erster Hand Eindrücke von Jesu Wirkungsstätten. Die Videoimpulse erscheinen passend zu Fest- und Gedenktagen

Besucher aus dem Karmelgebirge in Tabgha

Pater Jonas Trageser OSB, geistlicher Leiter des Pilgerhauses, sendet einen herzlichen Gruß aus dem im Frühjahr mit mehr als 40° Celsius Tagestemperatur bereits sehr heißen Tabgha, und erzählt: „Es ist Hochsommer, aber viel zu früh, das könnte der Mango-Ernte schaden. Von der Hitze ließ sich aber eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren aus einem Dorf im Karmelgebirge nicht abhalten. Die Damen und Herren machen alle zwei Monate eine Fahrt durch das Land. Nach Tabgha wurden sie vom Geschäftsführer der Tourismusschulen zur Ausbildung von Reiseleitern in Israel begleitet. Die Gruppe zeigte sich sehr interessiert an der Geschichte des Pilgerhauses bis ins Heute. Viele sagten, wie wir so oft höre

Alttestamentlerin leitet Jerusalemer Studienjahr

Alttestamentlerin leitet Jerusalemer Studienjahr Das Jerusalemer Studienjahr für deutschsprachige Theologiestudenten wird künftig von einer Frau geleitet. Johanna Erzberger aus Darmstadt, Dozentin für Altes Testament, wird Dekanin des 46. Studienjahres, das am 12. August an der Dormitio-Abtei beginnt. Mit 22 Studierenden – 20 Deutsche und 2 Schweizer – ist es der bislang größte Kurs. In den vergangenen drei Jahren hatte der Salzburger Theologieprofessor Ulrich Winkler das Studienjahr geleitet. Die Dormitio-Abtei ist eine der Einrichtungen des DVHL. Sie befindet sich auf dem Grundstück, das 1898 Kaiser Wilhelm II. dem DVHL und damit den deutschen Katholiken übergeben hatte. Schon 1906 kamen d

Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...

Aktuelles

© 2020 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo