Diözesantreffen in Berlin


Die Einrichtungen des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande leisten einen wesentlichen Beitrag für ein friedliches Zusammenleben von Israelis und Palästinensern, von Juden, Christen und Muslimen im Heiligen Land. Dieses Fazit zogen die Botschafterin Palästinas, Khouloud Daibes, und die langjährige Leiterin des deutschen Vertretungsbüros in Ramallah, Barbara Wolf, am Ende des Diözesantreffens des Vereins in Berlin.

Zahlreiche Vereinsmitglieder waren auf Einladung des Berliner Diözesanvorsitzenden Monsignore Hansjörg Günther in die katholischen Akademie gekommen, um sich über die aktuelle Situation im Heiligen Land und die Arbeit des Vereins zu informieren. Neben kurzen Vorträgen von Botschafterin Khouloud Daibes, Barbara Wolf und Claudia Busch vom Auswärtigen Amt nahm Stephan Mock, sachkundiges Mitglied der DVHL-Generalversammlung, die Gäste auf eine visuelle Reise durch die Einrichtungen des Vereins mit. Zum Abschluss des Treffens feierte Monsignore Günther die Heilige Messe mit den Vereinsmitgliedern.

© 2020 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo