Gemeindefahrt ins Heilige Land - Ein Erfahrungsbericht

Mit der Gemeinde Monheim ins Heilige Land vom 14.-24.5.2017

- Ein Erfahrungsbericht von Silke Heskamp - 

 

Nun sind wir schon wieder seit fast 2 Wochen zurück aus Israel und ich bin immer noch ganz begeistert.

 

Ich möchte den DVHL Heilig Land Reisen ein rundum positives Feedback geben und auch für die gute Organisation danken.

 

Die Reise war einfach toll. Es hat alles gepasst.

Die Gruppe hat gut zueinander gepasst (das lässt sich vorher ja auch nicht immer so planen), die Mischung aus biblischen Stätten, Natur und Kultur war sehr gelungen, die Unterkünfte in Tabgha und Jerusalem waren super, das Essen lecker, und das allerbeste war unser einheimischer Guide Victor Bishara.

 

Er hat uns rein organisatorisch gut im Griff gehabt, es gab immer klare Ansagen und er hat uns sehr viel und das voller Überzeugung von seinem Land gezeigt und erklärt. Es wusste auf alle Fragen eine Antwort, egal, ob es um christliche Stätten ging, um Geschichte, gesellschaftliche Probleme oder so lapidare Dinge wie die nächste Toilette oder was es zu Essen gibt.

Bei unserem Aufenthalt in Jerusalem musste er leider das komplette Programm aufgrund des gleichzeitig statt findenden Trump-Besuchs umstricken und das hat er super hinbekommen. Er nutzte seine sehr breit gefächerten Kontakte und war auf alle Eventualitäten vorbereitet.

 

Er ist erst recht kurzfristig als Guide für unsere Gruppe eingesprungen, da die geplante Führerin erkrankt war. Das war für uns echt ein Glücksfall.

Vielen Dank für die gute Planung und Orga.

Ich werde bestimmt nochmal ins Heilige Land reisen.

 

 

 

Please reload

© 2019 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

YouTube-Icon.png
vimeo-icon.png