Brotvermehrungsfest 2017

 Am zweiten Samstag im November, dem 11.11.2017, wurde in Tabgha wieder das traditionelle Brotvermehrungsfest gefeiert. Die Mönche und die philippinischen Schwestern laden an diesem Tag ausdrücklich die einheimischen Christen der Umgebung ein, in die sonst meist von Pilgern und Touristen besuchte Kirche zu kommen.

 

Besonders nach dem Brandanschlag von 2015 wurde deutlich, dass die Einheimischen die Brotvermehrungskirche auch als ‚ihre Kirche‘ ansehen. Hauptzelebrant der Eucharistiefeier war in diesem Jahr Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, Apostolischer Administrator des Patriarchats Jerusalem. Eindrucksvoll war erneut die Gabenprozession, bei der ein kleiner Junge auch fünf Brote und zwei Fische zum Altar brachte. Sie wurden auf dem Stein niedergelegt, der seit Jahrhunderten als derjenige gilt, auf den auch Jesus Brote und Fische gelegt hat. Nach der Messfeier versammelte sich die Gottesdienstgemeinde, zu der in diesem Jahr auch zahlreiche Pilger gehörten, im Garten der Begegnungsstätte, in den Mönche, Schwestern und Pilgerhaus zu einem Mittagessen eingeladen hatten.

Please reload

© 2019 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

YouTube-Icon.png
vimeo-icon.png