Papst ermutigt Nahost-Christen zum Bleiben

 

Bei einer Audienz am Montag, den 12.02.2018 im Vatikan forderte Papst Franziskus die Bischöfe und Priester der melkitischen Kirche auf, ihre Gläubigen zum Bleiben im Nahen Osten zu ermutigen. Franziskus erinnerte die Mitglieder der Synode der griechisch-katholischen Kirche vor allem an das Leid der Menschen in Syrien. Auch für sie sei der Friedensgebetstag gedacht, den er für den 23. Februar angeregt habe.

Rund 1,6 Millionen Christen gehören laut der Stiftung Pro Oriente der mit Rom verbundenen melkitischen Kirche an, wobei etwa die Hälfte in Auslandsgemeinden in Brasilien, Argentinien und Australien lebt. Den Syrer Joseph Absi wählte die Synode im Juni 2017 zum Patriarchen auf Lebenszeit.

 

Please reload

© 2019 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

YouTube-Icon.png
vimeo-icon.png