Trauer um Irmgard Schmid

Im Labor kennt man sich mit Blut aus. Dort kann man sich ein Bild machen, wie es um die PatientInnen steht, was ihnen fehlt. Wie viele Blutproben mag Schwester Irmgard Schmid in den fast 30 Jahren, in denen sie das Labor im Caritas Baby Hospital in Betlehem aufgebaut und geleitet hat, gesehen haben? Und wie viele Nachrichten von Blutvergießen im Nahen Osten gehört haben? Unzähligen Besuchergruppen hat sie von der Arbeit des Babyhospitals erzählt mit ihren unverwechselbaren, leuchtenden Augen und dem Schweizer Akzent in der Stimme – man spürte, wieviel Herzblut in ihrem Engagement für die Armen in Betlehem steckte. Menschen wie sie machen jedes Engagement im Heiligen Land erst möglich.

Am 2. Juni 2018 ist Irmgard Schmid in ihrer Heimat Kaiseraugst in der Schweiz im Alter von 92 Jahren gestorben. Am 15. Juni wurde sie beigesetzt. Möge sie ruhen in Gottes Frieden.

 

 

Please reload

© 2019 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

YouTube-Icon.png
vimeo-icon.png