Christliche Religion als Prüfungsfach im Westjordanland

Christliche Religion gehört seit Beginn des neuen Schuljahrs zu den möglichen Prüfungsfächern in allen höheren palästinensischen Schulen. Wie das Jerusalemer Lateinische Patriarchat bestätigte, gilt diese Regelung nicht nur für die christlichen Privatschulen, sondern auch für die staatlichen Schulen im Westjordanland.

Bislang gehörte nur islamische Religion zu den Fächern, aus denen die Schüler ihre Themenbereiche für die Abschlussprüfung auswählen konnten. Die Schulbehörde des Patriarchats hatte seit längerem mit dem palästinensischen Bildungsministerium darüber verhandelt.

Gleichzeitig billigte das Ministerium einen Katechismus für den Schulunterricht. Es handelt sich um eine ökumenische Ausgabe der christlichen Glaubenslehre, an deren Erstellung nach Patriarchatsangaben die Leiter aller Kirchen des Landes beteiligt waren.

 

 

Please reload

© 2020 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo