Ein ‚Sommertag‘ im Garten Tabgha

In den wunderbarsten Farben blüht es derzeit im Garten von Tabgha am See Gennesaret. Pater Jonas Trageser OSB lässt uns mit diesen Fotoeindrücken an der Blütenpracht teilhaben.

Pater Jonas erläutert dazu: „Aus einer Vielfalt von Bäumen, Sträuchern und Pflanzen auf dem Gelände des Pilgerhauses hier zwei Pflanzen etwas näher betrachtet: Zunächst Campsis radicans oder Klettertrompetenblume – ein sehr dekorativer, an Wänden und Pergolen wachsender Strauch. Er erfreut fast das ganze Jahr unsere Gäste an der Terrasse der Caféteria.

Und noch die Plumeria Rubra oder auch Red Frangipani. Sie gehört zur Familie der Hundsgiftgewächse. Wegen ihrer Schönheit und dem betörenden, süßlichen Duft ist sie häufig in Parks und Gärten angepflanzt, so auch auf der weiten Anlage unseres Hauses. In den Farben Weißgelb und Pink zieht diese Blume die Blicke an. Die Blüten sind zur Mitte hin leicht gedreht und filigran.

 

 

Please reload

© 2019 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

YouTube-Icon.png
vimeo-icon.png