2018: Vier Millionen Touristen in Israel

2018 haben mehr als vier Millionen TouristInnen das Heilige Land besucht. Der viermillionste Gast landete am letzten Wochenende des Jahres am Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv, wie das Tourismusministerium mitteilte.

Die Zahl der BesuchInnen stieg laut Ministerium im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent. 61 Prozent der BesucherInnen waren ChristInnen, 22 Prozent Jüdinnen und Juden und 1,8 Prozent BesucherInnen muslimischen Glaubens. 40 Prozent der TouristInnen kamen zu einem wiederholten Besuch ins Land. Die meistbesuchte Stadt ist mit mehr als zwei Millionen Übernachtungen Jerusalem, gefolgt von Tel Aviv (1,4 Millionen Übernachtungen). Tourismusminister Jariv Levin machte umfassende Marketingstrategien Israels sowie Verträge mit Reiseunternehmen und Fluglinien für den Anstieg der Besucherzahlen verantwortlich. Israel sei „ein attraktives Touristenziel, das einen großen Einkommenszuwachs für den Staat“ regeneriere, so Levin. Seit Jahresbeginn sind laut Ministerium umgerechnet fünf Milliarden Euro direkt aus dem Tourismus eingenommen worden.

 

Quelle: KNA/akr/pko

 

 

 

 

 

Please reload

© 2020 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo