Gespräch mit Studierenden der Bethlehem Universität und unseren Freiwilligen

In der vergangenen Woche durften wir vom Freiwilligendienst des DVHL das neue Format der Bethlehem Universität und des DVHL „Meet a Student“ ausprobieren und sind begeistert.


Unsere Freiwilligen konnten einen Abend lang mit Studierenden der Bethlehem Universität (BU) ins Gespräch kommen, diskutieren, Fragen unter Gleichaltrigen stellen und so mehr über die jeweils anderen Lebensrealitäten erfahren. Organisiert wurde das Online-Meeting von unserem ehemaligen Freiwilligen Justus Raasch und der Referentin für Gästebetreuung an der BU, Amjaad Musleh, in Absprache mit unseren Referentinnen Anna Schönknecht und Susanna Schüller.



Zu Beginn des Treffens ging es um die Frage, wie sich das Leben der Bethlehemer Studierenden seit Beginn der Corona-Pandemie verändert hat. Sie berichteten von ihrem Online-Studium unter Lockdown-Bedingungen, von fehlenden Besucher:innen an der BU und dem Vermissen der Freund:innen. Alle waren sich in der Hoffnung einig, dass die Pandemie möglichst schnell vorbei sein möge.

Eine junge Frau nahm unsere Freiwilligen durch ihre Erzählungen mit in ihr Leben, das nicht erst seit der Pandemie ein Leben in zwei Realitäten ist. Da sie in Jerusalem wohnt und in Bethlehem studiert, pendelt sie regelmäßig zwischen den beiden Städten und muss dafür einen zeitlichen Puffer einplanen, damit sie trotz der Kontrolle am Checkpoint rechtzeitig an der Universität ankommt. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Bedingungen noch einmal verschärft, weil sich die gesetzlichen Vorgaben häufig ändern und sich die Studentin beispielsweise aufgrund des Lockdowns in Israel nicht weiter als 1.000 Meter von ihrem Wohnort entfernen darf – sie aber weiterhin zu ihrem Praktikum nach Bethlehem gelangen muss.


Besonders berührend waren die Statements rund um die Frage, warum die jungen Menschen an der Bethlehem Universität studieren. Dabei fielen Worte wie Liebe, Respekt und „family vibes“, die verdeutlichten, dass die BU für die Studierenden mehr als eine Bildungseinrichtung ist. Die BU bietet nicht nur eine herausragende Ausbildung, die über die Bethlehemer Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, sie ermöglicht unter anderem auch Austauschprogramme, finanzielle und ideelle Unterstützung sowie kreative Angebote wie den „Drama Club“ und das „Student Ambassador Programm“. Die besondere Atmosphäre ergibt sich auch daraus, dass christliche und muslimische Studierende gemeinsam lernen.

Wir wussten es schon vorher, aber die Diskussion hat es noch einmal bestätigt: Die BU ist eine ausgezeichnete Universität, die den Studierenden viele Möglichkeiten bietet und sie exzellent auf das Berufsleben vorbereitet.


Wenn Sie sich auch für ein Online-Meeting unter dem Motto „Meet a Student“ interessieren, melden Sie sich gerne unter j.raasch@dvhl.de .

© 2021 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo