Paulus-Haus bald mit neuer Leitung

„Wir freuen uns sehr, einen in der Gästebetreuung erfahrenen und gleichzeitig ausgewiesenen Heilig-Land-Kenner als neuen Leiter des Paulus-Hauses in Jerusalem gewonnen zu haben,“ erklärt Dr. Matthias Vogt, Generalsekretär des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande (DVHL).


Prof. Dr. Ralf Rothenbusch, bisher stellvertretender Direktor und Studienleiter des Tagungszentrums Erbacher Hof des Bistums Mainz wird am 01. August seine neue Tätigkeit im Gästehaus des DVHL aufnehmen.

„Für mich ist es eine besondere Herausforderung, mit Menschen, die nach Jerusalem kommen, die faszinierende Geschichte und die religiösen Überlieferungen der Heiligen Stadt zu entdecken, sie lebendig und erlebbar werden zu lassen“ so Dr. Rothenbusch. Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Theologe mit dem interreligiösen Dialog zwischen Christentum, Judentum und Islam. Besonders gereizt hat ihn an seiner neuen Aufgabe durch Begegnung und Dialog an einer friedlicheren Zukunft der Menschen und Religionen im Heiligen Land mitzuarbeiten.


Derzeit befindet sich der 57jährige gerade in Jerusalem und nutzt die Möglichkeit, bereits erste Gespräche zu führen. „Unsere Arbeit ist nicht nur im gesamten Heiligen Land, sondern auch auf dem DVHL-Compound in Jerusalem sehr komplex und umso erfreuter war ich, als Herr Dr. Rothenbusch schon jetzt seine Stellvertreterin Grace Kudsieh und die Mitarbeitenden des Paulus-Hauses kennenlernen konnte,“ erklärt Veronika Staudacher, Leiterin des Jerusalem-Büros des DVHL.


Davon ausgehend, dass erst in der zweiten Jahreshälfte wieder Pilgergruppen in die DVHL-Gästehäuser kommen können, wird Ralf Rothenbusch ausreichend Zeit für die Vorbereitung haben. Auf die Wiedereröffnung des Paulus-Hauses für Gäste freuen sich alle Beteiligten bereits jetzt.

© 2021 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Vimeo