St. Louis French Hospital

Das „St. Louis French Hospital“ wird von der katholischen Ordensgemeinschaft der „Josephsschwestern“ geleitet. Es liegt direkt außerhalb der Altstadtmauern und dient als Zentrum für Palliativmedizin, Altenheim und Pflegestation für Schwerstpflegefälle. Juden, Christen und Muslime, religiöse und nicht religiöse Menschen erfahren hier gleichermaßen eine barmherzige Behandlung und Begleitung in der letzten Lebensphase.
Neben einzelnen Projekten, wie beispielsweise notwendigen Renovierungsarbeiten, um das Haus vor der Schließung zu bewahren, unterstützt der DVHL das „St. Louis French Hospital“ regelmäßig bei der Deckung von Behandlungskosten für PatientInnen in Not, die aus eigenen Mitteln  nicht dafür aufkommen können.

Unterstützen Sie das „St. Louis French Hospital“, um barmherzige Pflege und Unterstützung für Menschen in ihren letzten Lebensphasen unabhängig von ihrer Religion oder Herkunft zu gewährleisten.

Schwerpunkte

Gesundheit

  • palliativmedizinische Pflege.

  • medizinische Versorgung.

  • Altenpflege

Soziale Hilfen

  • Besondere Unterstützung für Menschen in Not, beispielsweise ohne Krankenversicherung oder eigene finanzielle Mittel.

Unterstützen Sie uns und werden Sie Teil dieses wunderbaren Projekts

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

Wir senden Ihnen die Spendenquittung in den ersten Wochen des Folgejahres zu. Bitte geben Sie Bescheid, wenn Sie die Quittungen früher benötigen.

Ihr Ansprechpartner

Christoph Tenberken