Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus, Qubeibeh

Das Alten- und Pflegeheim „Beit Emmaus“ in Qubeibeh liegt ca. 12 Kilometer westlich von Jerusalem. Grundstück und Gebäude befinden sich bereits seit über hundert Jahren im Besitz des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande.

 

Beit Emmaus ist ein Pflegeheim für palästinensische Frauen christlichen und muslimischen Glaubens, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung auf Hilfe angewiesen sind. Es befindet sich in Qubeibeh, einem kleinen arabischen Dorf, das wie die übrige Westbank zunehmend unter den Folgen des israelischen Mauerbaus leidet.

 

Auf dem Gelände von Beit Emmaus befindet sich eine Krankenpflegeschule als Abteilung der Bethlehem Universität. Dort können palästinensische Frauen und Männer aus der nördlichen Westbank Krankenpflege studieren.

 

Das Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus wird von deutschsprachigen Ordensschwestern, der Gemeinschaft der Salvatorianerinnen, betreut und geleitet. Derzeit werden rund 30 alte und behinderte arabische Frauen in diesem Haus betreut, versorgt und gepflegt.

 

 

Die Aufgaben der Freiwilligen

Die Freiwilligen unterstützen die lokalen Mitarbeiter darin, die alltäglichen Arbeiten zu meistern. Die weiblichen Freiwilligen arbeiten in der täglichen Pflege und Betreuung der arabischen Frauen mit. Dabei steht vor allem die Mithilfe bei der Versorgung und Pflege der einzelnen Bewohnerinnen im Vordergrund, also bei der täglichen Pflege und Betreuung, beim Essen-Anreichen und dabei, kleine Freizeitaktivitäten zu organisieren und zu begleiten.

 

Männliche Freiwillige helfen unterstützend in der Hausmeisterei, sie arbeiten gemeinsam mit lokalen Mitarbeitern und helfen bei der Instandhaltung des Geländes mit; dies bedeutet Pflege des Gartens und Mitarbeit bei handwerklich anfallenden Arbeiten rund um das Haus.

© 2019 by Deutscher Verein vom Heiligen Lande | designed by motion-marketing

YouTube-Icon.png
vimeo-icon.png